Mountainbiken in Frankenmarkt

Hausruckrunde über Göblberg (801 m)

Frankenmarkt

Wegbeschreibung

Von Fornach zunächst 150 Höhenmeter auf einer schmalen Nebenstraße bis Hochlehen hinauf (701 m), hier auf der Forststraße links hinunter und weiter bis zu einer größeren Kreuzung (675 m) im Wald. Links geht es im ständigen auf und ab am Höhenweg bis zur "Flucht" (701 m). Kaum den Asphalt berührt, geht?s schon wieder auf Schotter weiter - auf dem Höhenrücken des Haurucks zieht sich der Weg, mal flach, mal steiler, über den etwas anspruchsvolleren Hengstberg (683 m), dem Guggenberg (697 m) und der Hammingerhöhe (724 m) bis zur Einkehr beim Wirt z´Hobelschalg dahin. Kurzzeitig kräftiger strampeln muss man anschließend bis zum Aussichtsturm am Göblberg (801 m).

Es wartet nun eine schöne Abfahrt über den Rothauptberg, die nach der romantischen Forststraße in Zuckau endet. Durch den Linzingerforst hindurch, rollt man kurz darauf "dummerweise" genau am Gastgarten der Brauerei Zipf vorbei - Wer da mal nicht "hängen" bleibt?!

In Redl (480 m) biegt man rechts zur Firma GE-Kretztechnik ab, wo dann links eine Schotterstraße im Wald entlang des Tiefenbaches bis zu Sieberer (560 m), dann rechts die schmale Asphaltstraße bis Sallach (640 m) hochführt. Bei nettem Panorama ins Alpenvorland, rastet man sich nach Fornach hinunter aus und stellt sich dabei mental auf ein kühles Bier im gemütlichen Gastgarten ein.

Empfohlene Ausrüstung: Aktuelles Kartenmaterial der Region-br-Höhenmesser zur Orientierung von Vorteil

Rast/Einkehr

Gasthaus Lohninger in Fornach (560 m)-br-Wirt´s Hobelschlag (725 m)-br-Wirt am Riegl (652 m)-br-Wirt in der Spöck (527 m)-br-Braugasthof Zipf (485 m)-br-Gasthaus Wambacher in Redl (480 m)

Bemerkung

Die Orientierung am Hausruck, eine dicht bewaldete Hügelkette im OÖ. Alpenvorland, ist nicht ganz so schwierig wie im Kobernaußerwald. Eine Karte sollte aber trotzdem im Gepäck nicht fehlen.

Der Kobernaußer- und Hausruckwald bieten eine Vielzahl netter Mountainbikemöglichkeiten auf Forststraßen, die jedoch (leider) kaum für Biker freigegeben sind. Ist man nicht gerade bei Dämmerung, Treibjagd oder Aufforstung unterwegs, ist auf dieser beliebten Strecke seitens Förster oder Jägerschaft kein Wiederstand zu erwarten.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Hausruckrunde über Göblberg (801 m)