Mountainbiken in Anif

Erentrudisalm

Anif

Wegbeschreibung

Vom Rechenwirt in Elsbethen auf dem Tauernradweg flußaufwärts bis Flußkilometer 73,0. Bei der Tischlerei Steindl links aufwärts und weiter auf der asphaltierten Christophorusstraße, dann links die Überfuhrstraße nach Haslach. Die Halleiner Landesstraße überqueren, SO-wärts Richtung St. Jakob, nach 800 m links auf den Steinerweg abzweigen und hinauf Richtung Hochstadl. Nach dem letzten Gehöft führt ein geschotterter Güterweg steil bergauf Richtung Vollererhof. Bei Hochstadl folgt man links der Forststraße Richtung Erentrudisalm (Weg Nr. 1c), die vom Vollererhof zum Mühlstein führt. Nach 600 m zweigt links der Wanderweg Nr. 1 (gelb markiert) mit einigen Trialpassagen zur Erentrudisalm (900m) ab.

Mit etwas Ortskenntnis kann die Erentrudisalm auch über den Mühlsteingipfel erreicht werden. Fährt man von der Erentrudisalm auf der Asphaltstraße weiter, so erreicht man die Fageralm (887m).

Von der Erentrudisalm auf einer schmalen, teilweise steilen Asphaltstraße hinab Richtung Elsbethen und zurück zum Ausgangspunkt.

Verlängerung dieser Tour: Bei der Abfahrt von der Erentrudisalm in Gfalls (nach der Einfahrt in den Wald) rechts in spitzem Winkel abzweigen und über Höhenwald zum Gasthaus Ramsau, über Vorderfager zurück nach Elsbethen.

Rast/Einkehr

Rechenwirt in Elsbethen, Erentrudisalm, Gasthaus Fageralm, Gasthaus Ramsau.

Bemerkung

Literatur: Radwandern Mountainbiken im Salzburger Land - Berchtesgadener Land - Chiemgau, von Walter Köberl und Wolfgang Stumtner, Verlag Anton Plenk, Berchtesgaden (erhältlich im Salzburger Buchhandel und in Radgeschäften).

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Erentrudisalm