Mountainbiken in Wesenufer

Von Niederranna auf den Ameisberg (941m) und retour

Wesenufer

Wegbeschreibung

Vom Gasthaus Draxler fahren wir auf der Straße flussaufwärts bis zum Parkplatz wo der Rannabach in die Donau einmündet. Hin fahren wir rechts ins das Rannatal, bei der Gabelung links dem Bach folgen bis zur Staumauer des Rannastausees. Hier heißt es nun absitzen und das Bike über den Wanderweg hinauf tragen.

Fahrt auf der rechten Uferseite (Fitnessweg) bis Ortschaft Oberkappel. Links in die Landesstraße einbiegen und bei der Kreuzung rechts hinauf. Nach ca. 400 Meter führt links ein Wanderweg in eine Siedlung, diesen folgen bis zur Landesstraße. Ab hier ist der Weg zur Ameisbergwarte gut beschildert (Nr. 10+150). Von der Hubertuskapelle bis Hutstein knackiger Anstieg durch den Wald. Hier wird schon einiges abverlangt. Auf Asphaltstraße nach Vatersreith und Hallschlag. Nun steht der letzte Anstieg auf den Ameisberg bevor.

Oben angekommen sollte man auf alle Fälle den herrlichen Blick über das obere Mühlviertel von der 100-jährigen Ameisbergwarte genissen (Eintrittsgebühr!). In der Warte gutes italienisches Restaurant, alles wird frisch gekocht!

Nach guter Stärkung auf Wanderweg Nr. 150 Richtung Hohenschlag und bei der Straßengabelung links Richtung Mitternschlag. In Mitternschlag nach dem Skilift scharf rechts in den Wald. Bei der Waldgabelung den rechten Wanderweg folgen. Man kommt aber auf über den anderen Wanderweg (geradeaus) nach Ohnersdorf. Beim rechten Wanderweg heißt es aufpassen das man sicht nicht verfährt.

Durch Ohnersdorf und bis Landesstraße vorfahren und rechts nach Atzesberg. Hier Wanderweg nach Hohenschlag folgen. An der Straße in Hohenschlag angekommen rechts hinauf und durch die kleine Ortschaft durch und in den zweiten Feldweg auf der linken Seite einbiegen und bis Landesstraße folgen. Landesstraße ca. 100m links hinunter und rechts am Waldrand den Weg hinauf. Ab Weberschlag ist Weg nach Lutzenkreuz gut beschildert. Dann auf Wanderweg weiter nach Pfarrkirchen. Hinter der Kirche von Pfarrkirchen führt der Luagerbauerweg über Wehrbach nach Altenhof. In Altenhof Wanderweg nach Niederranna folgen. Hinter dem Kindergarten bzw. Volksschule links halten und auf Singeltrail (schwierig) nach Niederranna. Besichtigung der Ruine Falkenstein.

Rast/Einkehr

Gasthaus Draxler Niederranna, Restaurant in der Warte am Ameisberg

Bemerkung

Schöne Tour, viel im Wald unterwegs, jedoch starke Anstiege!

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Von Niederranna auf den Ameisberg (941m) und retour