Mountainbiken in Klagenfurt

Klagenfurt - Ulrichsberg

Klagenfurt

Wegbeschreibung

Radweg Richtung LKH nehmen dort dann auf der Nordseite den Radweg Rtg. St. Veit nehmen (gibt eh nur einen Radweg)

so lange dem Weg folgen (man fährt dem Fluss "Glan" entlang) bis man Emmersdorf links auf einem Hügel sieht (Neu gebaute Siedlung in einem Sonnenhang).

Dort fährt man auf die Strasse nach links hinaus und folgt dieser bis man beim Anstieg in Emmersdorf ist. man folgt der Strasse aufwärts. Oben ist dann eine kreuzung mti 4 Wegen. man nimmt den Weg "15" der geradeaus führt. Immer dem 15er folgen (gut beschildert und auf Bäume gemalt) - teilweise Hohlweg, forstweg etc. Diese 15er führt nach St. Peter am Bichl. Der letzte Teil (Downhill) führt durch einen Single Trail und dann einem Hohlweg - sehr steinig und wurzelig und ausgewaschen. Schönes Panorama während der Fahrt.

Nun ist man in St.Peter. Asphalt. man fährt die Strasse geradeaus (achtung meistens liegt hier ein Hund mitten auf der Strasse der zwar jeden Radfahrer anbellt aber nix macht - zumindest war ich immer schnell genug ;) )

dann Kreuzung: Man fährt den Weg links hinauf. Immer folgen. Nach ca. 1km komtm dann die Einfahrt in den Wald vom Ulrichsberg. Geradeaus führt ein Forstweg und rechts geht der "U18", ein Hohlweg, hinauf. Diesen U18 weiterfahren. Einfach immer dem Weg folgen (Teilweise sehr steil und schlammig wg. Quellen). Nach ein paar Kilometern komtm man auf einen rel. geraden Weg - dort nach rechts weiter und geradeaus. Nach ca. 2-4 Minuten fahrzeit sieht man rechts ein groses Holztor als Umzäunung einer Kuhweide (Hochlandrinder). Man kann hier nun das Rad drüberheben und durch die Weide fahren oder man fährt ein paar Meter geradeaus und haltet Ausschau nahc dem U17 (Klettersteig) mit dem man die Kuhweide umgeht. Die hartgesottenen fahren durch die Weide ;)

Auf dem U17 muss man das MTB meist tragen - ist nicht fahrbar.

Bei beiden Wegen kommt man oben nach dem Kuhzaun heraus. Wer bis zu dem Zeitpunkt ein wenig erschöpft ist sollte da Rad hochtragen da man dabei ganz gut regeneriert.

Dann einfach dem Weg folgen - es kommen nun ein paar Anstiege. Der letzte Anstieg ist dann einer der härtesten aber danach hat man es geschafft und wird mit einem herrlichen Panorama entlohnt.

UPDATE: Es gibt noch eine Auffahrt um den Fussweg zu überbrücken. Der ist allerdings bis zzu 34% steil. Man fährt bei dem Fussweg vorbei ca. 500-800m wieder hinunter. Man sieht dann einen sehr steil rechts weggehenden Weg. Da gehts rauf - oben angekommen dann rechts weiter bis man über eine Wiese zu dem Gatter kommt - Hier dann links weiter rauf als wär man vom Steig raufgekommen. Diese STrecke kann ich wärmnstemns empfehlen da Sie einen wirklich nochmal schön fordert.

Abfahrt:

- Man fährt gleich hinunter wie man hergekommen ist.

- Man nimmt den U17 und kommt bei Pörtschch heraus und legt noch einige Kilometer bis Klagenfurt auf der Strasse retour

- oder man nimmt eine knackige Single Trail Abfahrt: (ich kann sie nur so halb beschreiben sollte aber leicht gefunden werden):

Man fährt den weg den man raufkam hinunter... nach der ich glaube 2ten kehre führt ein weg steil nach links (normaler weg) - dort fährt man immer geradeaus (wenn man richtig ist sieht man rechts einen weg weiter udn der geradeaus ist gespickt mit wurzeln) - es folgt eine holz/erdtreppe (eigentlich nur mit einem fully fahrbar).

man folgt diesem weg (man befindet sich nun auf der anderen seite der kuhweide) immer hinunter - man kreuzt ein paarmal den normalen weg der hinunterführt und fährt über wurzeln, sprünge, baumstämme etc.

zum schluss verbreitert sich der single trail zu einem normalen weg mit netten sprüngen.

man kommt nun zur asphaltstrasse - nun nach rechts ca 2km anstieg bis man ein haus auf der linken seite sieht nun einfach dem weg nach links runter folgen (Erkennungszeichen: Abgeschnittener Baumstamm und Wurzeln)

nun kommen ein paar knackige Stückerln. Dieser Single Trail endet dann auch auf einem normalen Forstweg - diesen kann man bis zu 60km/h runterzupfen aber Achtung - nach ca. 800m geht unscheinbar ein kleiner Weg (Trail) nach rechts weg. den nehmen, runterfahren bis man in der Ortschaft ankommt (achtung man mündet wieder auf dem normalen Forstweg mit Asphaltrinnen im Schotter - staucht einem gut die Gabel aber ist auch geil zum jumpen...zum Schluss scharfe Rechtskurve). Nun einfach der Strasse nach Richtung "Karnburg". Dort dann rtg. Fluss um zum Radweg zu kommen und dann rtg. Klagenfurt (nach rechts)

Empfohlene Ausrüstung: genug zum trinken

Rast/Einkehr

In Karnburg gutes Lokal - habe aber den Namen vergessen - schöner Sitzgarten oder sonst in einem der vielen Klagenfurter Lokale.

Bemerkung

Es stehen überall Schilder das MTBer nicht fahren dürfen aber es schert sich keiner drum - viele MTBer fahren da rauf und wenn man die Wanderer nett grüßt sagt niemand etwas. Bei den Kühen aufpassen - wer nciht im Umgang mit Ihnen gestärkt ist sollte den U17 nehmen da diese Hochlandrinder schon bedrohlich wirken wenn sich s ein Ding auf einmal auf einen zubewegt.

Adresse Klagenfurt - Ulrichsberg