Mountainbiken in Weissensee

Wunderbaumrunde

Weissensee

Wegbeschreibung

km 9,4 (Ziel)

Wir starten beim Weissensee Haus und radeln entlang des Süduferweges.

km 7,3 (Ziel)

Bei der Weggabelung biegen wir links ab. Rechts befindet sich ein alte Heuharpfe. Dort können wir das Modell der alten Holzbrücke über den Weissensee besichtigen, die bis 1968 Nord- und Südufer in Techendorf verbunden hat.

km 6,9 (Ziel)

Nach einer kurzen Passage auf einem Grasweg erreichen wir "Rothn´s Mühle" (nicht in Betrieb). Wir fahren weiter bis zur Abzweigung "Wunderbaum", die am alten Mühlteich liegt. Hier können wir die Räder abstellen und begeben uns auf eine kurze Wanderung (ca. 5 min.) hinauf bis zum "Wunderbaum". Die zirka 150 Jahre alte Rotfichte ist aufgrund des ausladenden Wuchses eine botanische Besonderheit.

km 6,8 (Ziel)

Nach der Besichtigung kehren wir zu den Rädern zurück. Über die Schotterstrasse fahren wir weiter bergauf bis zur "Kaiser-Franz-Josefs-Höhe".

km 5,9 (Ziel)

Die Franz-Josefs-Höhe ist der höchste Punkt der Tour. Wir zweigen rechts ab und setzten die Fahrt auf der Bundesstrasse fort. Zuvor lohnt sich ein kurzer Abstecher auf den Aussichtspunkt (ca. 5 min. Gehzeit) von dem man das gesamte Weissenseetal überblicken kann.

km 4,5 (Ziel)

An der Kreuzung beim Hotel Kreuzwirt biegen wir rechts ab und folgen weiter der Landesstrasse Richtung Weissensee.

km 6,3 (Ziel)

Rechts sehen wir das EU-Denkmal, welches die Gemeinde anlässlich der Verleihung des Europäischen Preises für Tourismus und Umwlet im Jahr 1995 errichten ließ.

km 3,2 (Ziel)

Bei der OMV-Tankstelle (Servicestation) verlassen wir die Landesstrasse und biegen rechts Richtung Campingplatz ein. Auf dem Süduferweg rollen wir zurück bis zum Weissensee Haus in Techendorf.

Rast/Einkehr

Hotel-Gasthof Kreuzwirt (04713/2206)

Bemerkung

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Wunderbaumrunde