Klettersteig in Saalfelden

Über den Wildental Klettersteig auf das Persailhorn

Saalfelden

Wegbeschreibung

Etwas oberhalb beginnen die durchgehenden Drahtseilsicherungen. Man folgt dem Gratrücken, teils auf Steigspuren, teils über leichten Fels bis zur Abzweigung des alten Normalweges, der ein Teil des Saalfeldener Höhenweges ist. Von hier nach links queren, teilweise absteigend und luftig (kurze Stellen B/C), bis man vom Ende des Querganges über eine kurze Stufe an den Fuß einer plattigen Rampe gelangt. An deren rechten Rand leiten die Drahtseile über schönen Fels aufwärts zu einem ausgesetzten Grat. Über Schutt gelangt man zu einer Plattenwand mit drei versetzten Leitern. Diese empor, dann in der folgenden kaminartigen Rinne (B/C) aufwärts und eine Rampe hinauf zur Vereinigung mit dem Südwand Klettersteig. Über ein steiles und glattpoliertes Wandl (B/C) erreicht man den Gipfelgrat. In wenigen Minuten zum Gipfelkreuz und auf dem Grat, zuletzt wieder mit Drahtseilsicherung auf den höchsten Punkt.

Empfohlene Ausrüstung: Komplettes Klettersteigset, Steinschlaghelm

Rast/Einkehr

Peter Wiechenthaler Hütte, 1707 m, Sektion Saalfelden des ÖAV, Telefon Hütte +43/(0)6582/73489-br-Bewirtschaftet normalerweise von Ende Mai bis Anfang Oktober, darüber hinaus teilweise an Wochenenden.-br-

Bemerkung

Die Drahtseile am Wildental Klettersteig sind stellenweise nur sehr locker verspannt, an den schwierigeren Stellen jedoch ausreichend straff.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Über den Wildental Klettersteig auf das Persailhorn