Klettersteig in Liesing im Lesachtal

Hohe Warte - Überschreitung aus dem Wolayer Tal

Liesing im Lesachtal

Wegbeschreibung

Der Klettersteig beginnt gleich ordentlich steil (D, früher D/E), führt dann über eine Platte (D), die teilweise mit künstlichen Tritten versehen wurde, links aufwärts und hinauf zum Steigbuch. Nun in längerer Rechtsquerung in leichteres Gelände, anschließend nochmals steil und schwierig (bis D), dann immer leichter werdend an den rechten Rand des großen Schuttkares in der Nordwand der Hohen Warte. Hier kommt von links der "Koban-Prunner-Weg" herüber. Über plattigen Fels und gut gesichert folgt man der Route hinaus auf den Grat. Über diesen, großteils versichert, zum höchsten Punkt. Gipfelkreuz mit Glocke und Buch. Wenn nicht schon die Nebel umherziehen, hat man eine weitreichende Aussicht.

Empfohlene Ausrüstung: Vollständiges Klettersteigset, Steinschlaghelm, eventuell Steigeisen, wenn noch Altschnee am Wandfuß oder auch im großen Kar der Nordwand liegt.

Rast/Einkehr

Wolayerseehütte, 1967 m, ÖAV Sektion Austria, normalerweise bewirtschaftet von Mitte Juni bis Ende September, Telefon Hütte +39/3316422095, Telefon Mobil +43/720346141-br-Rifugio Lambertenghi, 1970 m, Telefon Hütte +39/(0)433/72017, http://www.lambertenghi.it-br-

Bemerkung

Häufiger wird wegen der schnelleren Erreichbarkeit des Ausgangspunktes der Anstieg von der Unteren Valentinalm aus gewählt.

Die Gesamtzeit für den Ausgangspunkt Untere Valentinalm ist etwa dieselbe, da man beim Rückweg die Gegensteigung (ca. 160 Höhenmeter) zum Valentintörl bewältigen muss.

Auf jeden Fall gemütlicher ist es, wenn man auf der Wolayerseehütte nächtigt.

Tipp: Badehose für den Wolayersee nicht vergessen, er ist gar nicht so kalt, wie er aussieht.

Wenn noch Altschnee liegt, kann der Zustieg zum Klettersteig ohne Steigeisen problematisch sein, auch ist dann der Einstieg nicht leicht zu finden (Fernglasstudium empfehlenswert).

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Hohe Warte - Überschreitung aus dem Wolayer Tal