Klettersteig in Lienz

Madonnen - Klettersteig

Lienz

Wegbeschreibung

Rechts einer Kante aufwärts und nach einer Wandstelle zu einer Platte. Abwechselnd über Schrofen und Wandstufen (einige Stellen bis C) zu einem begrünten Grat. Kurzer Abstieg zur Hängebrücke, nach der man bald zum Steigbuch gelangt. Aufwärts zu einem Felsspalt (C) und auf der Nordseite um die aus einem kleinen Felsturm bestehende Madonna queren. Nach einer ausgesetzten Kante (C) erreicht man Gehgelände. Auf dem Steig über Rasen in Kürze zum Gipfel mit schöner Rundsicht. In Kehren hinunter in die Gamsscharte. Hier beginnt der zweite Teil des Klettersteiges. (Aus der Gamsscharte könnte man notfalls in beiden Richtungen abbrechen.)

Zweiter Teil: Man ersteigt einen Felskopf und erreicht über die anschließende steile Plattenwand den Grat (bis hierher Stellen C, meist B), der zum Westgipfel der Kleinen Gamswiesenspitze leitet. Steil abwärts (B und C), dann etwas rechts vom Grat auf den schmalen Ostgipfel der Kleinen

Empfohlene Ausrüstung: Vollständiges Klettersteigset, Steinschlaghelm.

Rast/Einkehr

Dolomitenhütte, 1616 m, privat. Ungefähr Mitte November bis Mitte Dezember geschlossen, Dienstag Ruhetag, ansonsten geöffnet, Telefon 0663/53782-br-Karlsbader Hütte, 2261 m, DAV Sektion Karlsbad, geöffnet Mitte Juni bis Ende September, Telefon +43/(0)664/9759998, e-mail karlsbaderhuette@aon.at-br-Schutzhütte Kerschbaumeralm, 1902 m, ÖTK Sektion Lienz, bewirtschaftet von Mitte Juni bis etwa Ende September, Telefon +43(0)664/3034647, www.kerschbaumeralm.at-br-

Bemerkung

Beim Einstieg des Klettersteiges ist relativ wenig Platz, daher sollte man die Klettersteigausrüstung besser schon ein Stück weiter unten anlegen.

Der Zu- und Abstieg verlängert sich beim Ausgangspunkt vom Klammbrückl um jeweils eine Stunde gegenüber den obigen Zeitangaben.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Madonnen - Klettersteig