Klettersteig in Biberwier

Klettersteig auf die Wankspitze (2219m)

Biberwier

Wegbeschreibung

Gleich der Einstieg überrascht mit zwei sehr steilen glatten Platten (C - auf Reibung gehen). Dann über eine senkrechte Wand mittels Klammern (B bis B/C). Danach folgt leichteres Gelände (A bis B), wobei die Routenführung im Prinzip dem N-Grat folgt, dabei Rinnen, Bänder, Rampen, Verschneidungen, kleine Schluchten und scharfe Kanten ausnutzt, oft in die abschüssige W-Flanke, selten in die O-Flanke ausweicht. Nur kurz Gehgelände dazwischen. Einem steilen Aufschwung über eine Rampe folgt eine originelle Passage über einen Klemmblock und eine scharfe Kante. Nach dem Ausstieg auf der ersten Graterhebung folgt der Steig dem Grat, wobei immer wieder abgestiegen werden muss. Man erreicht den N-Gipfel der Wankspitze mit Steinmann (2219 m, Blick zum Südgipfel mit Kreuz), dann Abstieg in eine Scharte. Beim letzten Grattürmchen gibt es zwei ungefähr gleich schwierige Alternativen: entweder in der O-Flanke oder direkt über das Grattürmchen (mit Panormabank am Gipfel). Der letzte Aufschwung zum Ausstieg kurz unterhalb der Südlichen Wankspitze ist gekennzeichnet durch eine steile Kante (B/C), dann in wenigen Min. zum Gipfelkreuz.

Empfohlene Ausrüstung: Komplettes Klettersteigset mit Helm

Rast/Einkehr

Lehnberghaus, 1553 m, privat, bewirtschaftet von Pfingsten - Mitte / Ende Okt.; Tel.: +43(0)52648333; Email: hausauer@aon.at

Bemerkung

Landschaftlich großartige Tour, schon im Zustieg durch die Hölle. Abwechslungsreicher, origineller Klettersteig in etwas brüchem Felsgelände. Die rassigsten Stellen sind zu Beginn und am Schluss der Tour. Stets tolle Ausblicke!

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Klettersteig auf die Wankspitze (2219m)