Der Tiroler Höhenweg - der Weg neben den Wegen

6284 Mayrhofen im Zillertal

Wegbeschreibung

Die Streckenbilanz ist nüchtern: 130 Kilometer Wegstrecke, 9000 Höhenmeter im Aufstieg und 10.000 Höhenmeter im Abstieg, knapp zwei Dutzend Gipfel, Scharten und Joche. Die „Erlebnis-Bilanz“ dagegen sieht ganz anders aus: Die empfohlene, durchgängig und einheitlich markierte Wegführung beginnt in Mayrhofen im Zillertal und führt über Schlegeisspeicher, Pfitscher Joch, Landshuter Europahütte und Wolfendorn zum Brennerpass. Ihn kann man meiden oder - mutiger - sein spannendes Schicksal bewusst kennenlernen. Weiter geht’s über die Joche nach Obernberg und zu den Tribulaunen (Hier - und nicht in den Dolomiten - hat der französische Geologe Dolomieu übrigens das nach ihm benannte Gestein entdeckt.)

Rast/Einkehr

Es gibt fünf Hütten-Übernachtungen und fünf Übernachtungen in kleinen Talorten. Das zeigt, dass der Tiroler Höhenweg nicht nur im Rahmen einer alpinistischen Großunternehmung begangen werden kann. Eine ganze Reihe Zu- und Abstiegsmöglichkeiten machen es möglich, Einzeletappen auszuwählen. „Hintertürchen“ zu einzelnen Etappen sind unter anderem: der Brennerpass und das Obernberger Tal, Pflerscher Tal und Ridnauntal, Passeirer Timmelstal und Pfelderer Tal.

Adresse Der Tiroler Höhenweg - der Weg neben den Wegen