Steinerweg (V-)

Region Ramsau am Dachstein

Wegbeschreibung

Einstieg in Fallinie des großen Dachgiebels (im zentralen Wandteil zieht ein Pfeiler herab, der unten in ein markantes, schräges Plattendach übergeht), wo man über ein nach links ziehendes Band (Anseilplatz) einsteigen kann; oft Randkluft und Steinschlaggefahr! Eine große Verschneidung zu Beginn weist die Richtung zum linken unteren Ende des großen, ansteigenden Plattendaches. Der Steinerweg führt über dieses und vom Dachgiebel weiter über den erwähnten Pfeiler, bis bei einem markanten Köpfel das Salzburger Band (oder 3 Seillängen höher das Steinerband) nach rechts leiten. Am Ende der Rechtsquerung gelangt man über einen Riß links aufwärts zu der großen, leicht nach links ansteigenden Kaminreihe, über die man weiter ansteigt und etwa 80m westlich des Hauptgipfels den Westgrat erreicht.

Empfohlene Ausrüstung: 50m Einfachseil, 6 Expreßschlingen, SU- und Bandschlingen, Klemmkeilsortiment (inkl. einem großen Friend), Helm, ev. Steigeisen für das Firnfeld zum Einstieg

Rast/Einkehr

Dachstein-Südwandhütte, 1910m.-br-Tel. 03687/81509.

Bemerkung

Der Steinerweg ist ein berühmter und beliebter Anstieg über eine große alpine Route (800m Wandhöhe), die keinesfalls unterschätzt werden sollte. Trotz des meist festen Gesteines erhebliche Steinschlaggefahr. In den Kaminen des oberen Wandteiles ist häufig mit Nässe bzw. Vereisung zu rechnen. Zu bedenken ist, daß die schwierigsten Stellen im oberen Wandteil liegen (s. Routenskizze), und daß nur bei sicherer Wetterlage eingestiegen werden soll - nach dem Salzburger Band besteht eine Fluchtmöglichkeit nach rechts zum leichteren Pichlweg. Diverse Varianten möglich, jedoch auch "Verhauer" - z.B.: in die schwierigeren Münchner Kamine, die im oberen Teil rechts der Steinerkamine verlaufen.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Steinerweg (V-)