Klettern in Innsbruck

Kumpfkarspitze - Kemacher Nordgrat IV-

Innsbruck

Wegbeschreibung

Durch die Steilschlucht ansteigen bis zu einer Steilstufe nach etwa 50 Hm. Ab hier anseilen. Über diese und die folgende Steilstufe hinauf. Die Schlucht weitet sich merklich. Ab hier wieder Gehgelände. Leicht rechts haltend durch eine markante Rinne weiter aufwärts. Man trifft auf grasdurchsetztes Steilgelände, das man weiter emporsteigt, bis man auf einer Höhe von etwa 2.000m auf den markanten felsigen Grat stößt. Diesen immer weiter Richtung Süden folgen.

Die Widderzähne - eine Gruppe kleinerer Felssporne - werden direkt überklettert. Man folgt dem teilweise recht ausgesetzten und brüchigen Grat bis zum Raggenkopf (2.300m) und weiter bis zur Kumpfkarspitze (2.394m). Von dieser südwärts hinab, nach links etwa 20m abseilen durch eine kleine Schlucht und über den grasdruchsetzten Hang zur Kumpfkarscharte. Hier bietet sich eine Ausstiegsmöglichkeit nach Osten hinunter in das Steinkar.

Von der Kumpfkarscharte weiter über den Grat südlich haltend Richtung Kemacher. 2 Abseilstellen mit jeweils ca 15m. Weiter dem Grat entlang und schließlich durch brüchiges Gelände auf den Gipfel des Kemacher (2.480m)

Empfohlene Ausrüstung: Helm, Gurt, Einfachseil oder 2 Halbseile mit 50m, 2-3 Karabiner zum Standplatzbau, Bandschlingen, 2-3 Friends, Expresschlingen

Rast/Einkehr

keiner

Bemerkung

Die Tour stammt aus einem alten Karwendelführer von 1962 und wurde vermutlich früher häufiger begangen. Das Gipfelbuch auf der Kumpfkarspitze stammt noch von 1969 und ist erst zu einem Drittel voll - jeder Jahr kommen dort höchstens 2 oder 3 Leute hin.

Etwas für Leute, die gern mal die alten Touren im Stil von Hermann Buhl wiederholen wollen.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Kumpfkarspitze - Kemacher Nordgrat IV-