Klettern in Weißbach bei Lofer

Südwestgrat auf den Hundstod IV-

Weißbach bei Lofer

Wegbeschreibung

1. SL: Zwischen zwei Rinnen (blauer Punkt) über die Kante auf den Grat, auf diesem bis an den ersten Plattenaufschwung (H) und noch ca. 5 m hinauf auf kleinen Absatz zu Stand bei 2 H, 45 m, 3-, 2, 3.

2. SL: Steil weiter (H) in leichteres Gelände und zu Stand bei SU und friend, 50 m, 3+, 3, 2. Oder noch etwa 15 Meter am Grat weiter zu H und dort Stand, dann jedoch mindestens 55 m.

3. SL: Weiter am leichten Grat 15 m zu Stand bei H, 2 und 1.

4. SL: Am Grat weiter zu kurzem Abbruch, diesen 5 m absteigen (2+), über eingeklemmte Blöcke nach rechts und hinauf zu Stand bei SU und friend, 45 m, 2+, 2 und 1.

5. SL: Weiter 25 m zu Stand an friends am Fuß des hier ansetzenden Plattenrisses, 2 und 1.

6. SL: Waagrecht nach links und über die Platte mit Hilfe des Risses, dann ziemlich gerade über die herrliche Platte, oben etwas links haltend hinaus an die Plattenkante und über sie empor in flacheres Gelände und hinauf zu Stand am Fuß des kurzen Steilaufschwungs, 50 m, 3 ZH, SU, Stand bei H und SU (etwa 1 1/2 m rechts davon auf flacher Platte), Stellen 4 und 4-, dann 2+. Die Platte lässt sich leichter rechts über plattige Risse umgehen, aber nicht so schön.

7. SL: Links hinaus an die Kante zu H (3, sehr schön) und über den nun leichteren Grat (2) weiter, Spreizschritt und hinauf zu H (3) und noch 10 m zu Stand bei friend, 50 m.

8. SL: In leichtem Gelände über die flache Gratrippe 50 m hinauf zu Stand an H, 1.

9. SL: Noch 10 m weiter (1) zu dem hier ansetzenden Riss. Links hinauf und im senkrechten Riß (4- und 3+, H) weiter auf einen kurzen Seitengrat. Über diesen (1) bis zu einem 2 m hohen Aufschwung (blaue Markierung), nach links in brüchige Rinne queren (2) und noch 5 m schräg links hinauf (2-) zu schlechtem H, 2 m links daneben Stand bei friends und Mini-SU, 50 m.

10. SL: Über die nun folgende Platte (schwacher blauer Markierungspfeil) gerade hinauf (blau markierte Mini-SU), weiter 3 m gerade, Quergang nach links zu H und gerade hinauf bis unter Überhang, auf Band (friend) nach rechts ums Eck und 5 m hinauf zu Stand bei H, 48 m, 4-, 3, zuletzt 2.

11. SL: Hinaus auf den Grat und ausgesetzt, einige brüchige Stellen übersteigend, an H vorbei zu Stand an H auf dem hier flachen Grat, 48 m, 3- und 2.

12. SL: Nochmals 50 m am Grat weiter, dabei eine Rinne übersteigend und zu Stand (blaue Aufschrift: "A") an friends, 2 und 1.

Noch einige Meter in leichtem Gelände empor, dann auf dem Grat zum Vorgipfel, kurz absteigen (Stellen 1-) zum markierten Normalweg, der von rechts heraufkommt. Über diesen zum Gipfel, ca. 15 - 20 Min. vom Ausstieg.

Empfohlene Ausrüstung: Bergradl, Kletterausrüstung: 50-Meter-Seil, je vier Expressschlingen und Sanduhrschlingen, ein Satz Klemmkeile, camalots oder friends.

Rast/Einkehr

Ingolstädter Haus, 2119 m, DAV Ingolstadt

Bemerkung

Der gesamte Aufstieg über das "Pflegerklamml" ist bei Nässe oder Schneelage gefährlich rutschig, dann besser "außen" herumgehen über das Ingolstädter Haus (ca. 30 Min. länger). Auch die Gipfel-Südflanke ist bei Nässe/Schneelage gefährlich. Die Kletterei selbst führt großteils über festen, teilweise sehr schönen Fels, die leichteren Passagen und der Ausstieg sind stellenweise brüchig. StH und ZH sind teilweise vorhanden.

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Südwestgrat auf den Hundstod IV-