Spiegelei

Region Ramsau am Dachstein

Wegbeschreibung

Einstieg am tiefsten Punkt des Plattenschusses, etwa 30m rechts des markanten Plattenwinkels der Route "Hafner".

Empfohlene Ausrüstung: 50m-Doppelseil (bei abseilen über die Route), 7 Expr.-Schl., 3 SU.-Schl., KK-Sortiment inkl. kl. bis mittl. Stopper und Friends, Helm

Rast/Einkehr

Hofpürglhütte, 1705 m, ÖAV; Nächtigungsmögl., bew. Pfingsten bis Mitte Okt.; Informations- u. Ausbildungszentrum; Tel.: 06453-304.

Bemerkung

Die plattige S-Wand des Hochkesselkopfes weist mehrere, meist schwer identifizierbare (und auch ähnlich schwierige) Routen auf , unter anderem zwei "Plattenführen" von Schreder-/Lindenthaler bzw. E. Hafner und Gefährten. Aus dieser Auswahl wird hier die Route "Spiegelei" vorgestellt. Es handelt sich um eine hervorragende Plattenkletterei in bestem Fels, jedoch mit gehobenen Anspruch. Den 6. Schwierigkeitsgrad sowie das Plattenklettern sollte man unbedingt beherrschen! Der Anstieg wurde 1999 komplett mit BH. saniert.

Klettertour aus dem "Genuß-Kletteratlas Österreich-Ost" von Kurt Schall;

zu bestellen bei -a href=mailto:schall-verlag@aon.at-schall-verlag@aon.at-/a-. Siehe auch "Bücher zum Thema Klettern"!

-b-Hinweis von Reini Moser: -/b--i-Die Route ist ziemlich steinschlaggefährdet. In den ersten beiden Seillängen und im Ausstiegsgelände liegt viel loses Material, also nur mit Helm klettern. Weiters sind die steckenden Bohrhaken das Minimum und es sollte nicht von einer Komplettsanierung im heutigen Sinn gesprochen werden.Der sechste Grad muß mit weiten Abständen ohne zusätzliche Sicherungsmöglichkeiten geklettert werden. Der vorletzte Standplatz ist nicht ideal und wird demnächst umgebohrt werden. Das Spiegelei ist eine Tour für den alpin orientierten Kletterer und sollte dem Plaisierkletterer nicht empfohlen werden.-/i-

Diese Tour wird mit freundlicher Genehmigung von www.alpintouren.com zur Verfügung gestellt. Alle Texte, Bilder und Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Adresse Spiegelei