Hütte-Ferienhaus in St. Jakob im Defereggental

BARMER Hütte

9963 St. Jakob im Defereggental,

Lieber Urlaubsgast, lieber Bergfreund, sicherlich haben Sie schon einige erlebnisreiche Wanderungen und Bergtouren in der schönen Bergwelt des Defereggentals unternommen. Aber haben Sie auch schon die Barmer Hütte besucht? Wenn nicht, dann kön-nen wir Ihnen hier ein lohnendes Ziel empfehlen. Bei der Wanderung durch das Patscher Tal zur 2610 Meter hoch gelegenen Hütte erleben Sie das eindrucksvolle Hochgebirge mit mehreren Dreitausendern auf besondere Art. Vom Parkplatz an der Patscher Alm erreichen Sie die Hütte in 2,5 bis 3 Stunden auf bezeichnetem Weg, der bei guten Witterungs- und Wegverhältnissen sowie etwas Erfahrung mühelos zu bewältigen ist. Der Aufenthalt im gemütlichen Gastraum, die gute Küche sowie die gepflegten Getränke lassen die Mühen des Aufstiegs schnell vergessen, so dass der Tagesbesucher nach einer ausgiebigen Rast und nach Erkundung des Hüttenumfeldes gestärkt den Rückweg antreten kann. Wann sehen wir uns auf der Barmer Hütte? Wir freuen uns, Sie bald begrüßen zu können. Der Hüttenwirt Peter Pruckner Die Sektion Barmen des Deutschen Alpenvereins Die Hütte öffnet in diesem Jahr am letzten Wochenende im Juni und wird bis Mitte September bewirtschaftet. Für die telefonische Anmeldung und Informationen im Sommer ab Eröffnung 27.Juni 2009 bitte nur Hüttentelefon 0664/9489413 benutzen. Bis zur Eröffnung bitte schriftliche Anmeldung via info@barmerhütte.de (bevorzugt) oder 0049 (0)170 7418409 Den Parkplatz an der Patscher Alm erreichen Sie entweder mit dem Auto über die Mautstraße oder zu Fuß von Erlsbach (Postbus-Haltestelle) über den auf der Südseite der Schwarzach gelegenen Wanderweg in einer knap-pen Stunde. Von der Patscher Alm folgen Sie zunächst eine knappe Stunde dem Fahrweg durch das Patschertal bis zur Materialseilbahn. Der anschließende bezeichnete Steig führt von da in den geröllbedeckten Talschluss und weiter über felsdurchsetztes Gelände in Kehren hinauf zur Hütte. Für Ihre Übernachtung stehen wahlweise Matratzen- oder Zimmerlager zur Verfügung. Relativ einfach ist der Aufstieg zum aussichtsreichen 2986 m hohen Almerhorn, das Sie von der Hütte in ca. 2 Stunden erreichen können. Anspruchsvolle Ziele sind: Hochgall, 3435 m Barmer Spitze, 3200 m Lenkstein, 3236 m Roßhorn, 3068 m Große Ohrenspitze, 3101 m Ein weiterer anspruchsvoller Zugang zur Hütte ist der vom Staller Sattel über die Jägerscharte in ca. 3,5 Stun-den. Die hochalpinen Gipfeltouren und Übergänge erfordern aber eine besondere Ausrüstung und Erfahrung. Die ortsansässigen Bergführer helfen Ihnen gerne, auch die bergsteigerisch anspruchsvollen Ziele zu erreichen. Kletterer finden in unmittelbarer Hüttennähe einen idealen Klettergarten. Zur Geschichte der Barmer Hütte Bereits vier Jahre nach der Gründung konnte die Sektion Barmen im Jahr 1900 ihre Hütte unter dem Hochgall in 2488 m Höhe eröffnen. Frühe Hüttenbucheintragungen zeigen, dass das urige Schutzhaus schon bald von den Gästen besonders gelobt wurde. Den 1. Weltkrieg überstand die Hütte unbeschadet. 1926 konnte die Sekti-on einen Anbau einweihen, der die Hütte um einige Räume und eine Terrasse erweiterte. Auch den 2. Weltkrieg überstand die Hütte ohne Schäden, doch wurde sie als Folge enteignet. 1954 wurde sie dann der Sektion Bar-men wieder in Pacht gegeben. Im Frühjahr 1956 wurde die Hütte durch eine Lawine so zerstört, dass nur die heute noch sichtbaren Grundmauern stehen blieben. Viel Unterstützung fand die Sektion, als sie spontan be-schloss, eine neue Hütte zu errichten. Im Jahre 1960 konnte die Neue Barmer Hütte etwas oberhalb der zerstör-ten Hütte auf 2610 m Höhe an einem nach menschlichem Ermessen lawinensicheren Ort eingeweiht werden. Immer wieder notwendige Reparaturen sowie die Umsetzung behördlicher Auflagen konnte die Sektion mit viel ehrenamtlicher Arbeit leisten, wobei auch die hervorragende Hilfe aus St. Jakob zu nennen ist. Heute ge-hört die mit ca. 60 Schlafplätzen ausgestattete Hütte zu den wenigen noch nicht überlaufenen Hütten der Ostal-pen und bewahrt dadurch die Ursprünglichkeit einer Schutzhütte. DAV Sektion Barmen Badische Straße 76 D 42389 Wuppertal Tel.: +049/202/643177 Fax: +049/202/2606440 E-Mail: Barmen@DAV-Barmen.de

Ausstattung
  • Aufenthaltsraum
    Adresse BARMER Hütte Adresse & Kontaktdaten anzeigen